Login
Klimaschutzsiedlung setzt auf Pellets und Solar
Wohnungsbau in Köln-Westhoven

Berlin
, 28.09.2020
In Köln-Westhoven werden sechs Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 84 Wohnungen vollständig mit Erneuerbaren Energien beheizt: Neben 230 m² Solarkollektoren werden vier Holzpelletkessel für die Wärmeerzeugung genutzt. Ca. 60 Prozent des Warmwasserbedarfs und ca. 10 Prozent des Heizwärmebedarfs werden solar abgedeckt. Wenn darüber hinaus Wärme benötigt wird, springt der Pelletkessel an. Die seit Sommer 2016 komplett bezogene Siedlung steht als Vorbild für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen.
Standort 51149 Köln-Westhoven, Nordrhein-Westfalen Betreiber GEWOG – Porzer Wohnungsbaugenossenschaft eG Kesseltechnick 4 HDG Compact 25-80 Pelletkessel realisiert als 2 Doppelkesselanlagen mit insgesamt 230 kW mit 230 m2 Solarthermie, 2 x 4.000 l für Pellets), Temperartur: 60/40 °C, HDG Bavaria GmbH Beheizte Fläche ca. 7.000 m2 Wohnfläche Pelletverbrauch ca. 80.000 Tonnen pro Jahr CO2-Einsprarung ca. 100 Tonnen im Jahr (gegenüber Gasversorgung nach EnEV-Standard)
Weitere Informationen und Materialien:
  • weitere Großanlagen in der Broschüre „Pelletheizungen in kommunalen Einrichtungen, Wohnungsbau, Gewerbe und Industrie“