Zahl der Woche: 124.000 t

124.000 Tonnen CO2 wurden 2017 im Marktanreizprogramm (MAP) durch geförderte Pelletfeuerungen eingespart.

© Deutsches Pelletinstitut

Berlin , 07.05.2019
124.000 Tonnen CO2 wurden 2017 im Marktanreizprogramm (MAP) durch geförderte Pelletfeuerungen eingespart. Dies entspricht ca. einem Drittel des im MAP eingesparten CO2 (374 Tsd. Tonnen), bei Inanspruchnahme von nur rd. ein Viertel des Fördergeldes. Das nennt man Fördereffizienz! Der Umstieg auf Holzpellets lohnt sich für Staat und Verbraucher!
Informieren Sie sich hier über Fördermöglichkeiten.

Seiteninformation

Alle hier hinzugefügten Informationen werden für SEO und beim Posten in sozialen Medien verwendet.

  • Format:News
  • Seite:DEPI
  • Thema:Emissionen
  • Thema:Förderung
    Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.