Klares Bekenntnis der deutschen Bevölkerung zu Erneuerbaren Energien

Mehrheit erwartet Anreize für mehr Klimaschutz durch CO2-Abgabe

© Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

Berlin, 09.10.2018
Die Zustimmung der deutschen Bevölkerung zur Energiewende ist ungebrochen. 93 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sprechen sich für eine stärkere Nutzung und den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien aus – auch wenn dies in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft geschieht. Das geht aus der diesjährigen Akzeptanzumfrage der Agentur für Erneuerbaren Energien (AEE) hervor.
In der repräsentativen Umfrage, die durch das Meinungsforschungsinstitut Kantar EMNID durchgeführt wurde, befürworten 93 Prozent der Befragten den stärkeren Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland.
Die hohe Zustimmung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien spiegelt sich auch in den zahlreichen positiven Aspekten, die den Erneuerbaren von den Bürgerinnen und Bürgern zugeschrieben werden. Als wichtigste Vorteile der Erneuerbaren Energien erkennen die Befragten deren Beitrag zum Klimaschutz (81 Prozent) und die Generationengerechtigkeit (79 Prozent). Aber auch die Unabhängigkeit Deutschlands von Energie-Importen aus dem Ausland (68 Prozent) sowie die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschlands (59 Prozent) gehören für die Befragten zu den klaren Vorteilen der Erneuerbaren Energien. 
Aktuell wird über die Einführung einer Abgabe für den Ausstoß von CO2 diskutiert – die Mehrheit der Bevölkerung befürwortet diese Maßnahme, da sie sich davon Anreize für mehr Klimaschutz erhofft.
© Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

Zur Pressemitteilung der AEE (inkl. aller Grafiken).

Seiteninformation

Alle hier hinzugefügten Informationen werden für SEO und beim Posten in sozialen Medien verwendet.

  • Format:News
    Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.