Home > Pressemitteilung lesen > Presse > Pressemitteilungen > Woche der Sonne 2017: Strom & Wärme im grünen Bereich

< Zurück zur Übersicht

07.03.2017

Woche der Sonne 2017: Strom & Wärme im grünen Bereich

Bundesweite Infokampagne zu Erneuerbaren Energien vom 17. bis 25. Juni 2017 – Neun Tage dreht sich alles um den Umstieg auf umweltfreundliche Strom- und Wärmeversorgung – Im Mittelpunkt: Solarenergie, Holzpellets, Wärmepumpen und Speicher

Die erfolgreiche Informationskampagne Woche der Sonne wird 2017 vom 17. bis 25. Juni stattfinden. Das haben der Bundesverband Solarwirtschaft, das Deutsche Pelletinstitut und der Bundesverband Wärmepumpe heute in Berlin mitgeteilt. Die drei Erneuerbare-Energien-Verbände werden die bundesweite Kampagne in diesem Jahr erstmals unter dem Motto „Woche der Sonne – Strom & Wärme im grünen Bereich“ gemeinsam ausrichten. Mit jährlich hunderten lokalen Veranstaltungen ermöglicht die Woche der Sonne seit 2007 interessierten Bürgerinnen und Bürgern den unmittelbaren Austausch mit Fachleuten aus den Bereichen Energie, Wärmeversorgung, Wohnen und Bauen.
 
„Mit Solarstrom, Solarwärme, Holzpellets, Wärmepumpen und Speichern vereint die Woche der Sonne alle wichtigen Technologien für die persönliche Energiewende“, sagt Carsten Körnig vom Bundesverband Solarwirtschaft. „Ob Alt- oder Neubau, Ein- oder Mehrfamilienhaus – wer auf Erneuerbare Energien umsteigen möchte, findet bei der Woche der Sonne alle wichtigen Informationen, auch zu den hervorragenden Fördermöglichkeiten“, betont Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts.
 
„Wärmepumpen spielen in der neuen Energiewelt eine wichtige Rolle und ergänzen sich prima mit der Solartechnik. Gemeinsam mit Solar- und Holzenergie wollen wir die Energiewende jetzt auch im Wärmesektor zum Erfolg führen. Die Woche der Sonne bietet dafür eine ausgezeichnete Plattform, gerne sind wir der Einladung zur Teilnahme gefolgt“, sagt Martin Sabel, Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe.
 
Während der Woche der Sonne finden bundesweit hunderte Infoveranstaltungen zum Einsatz Erneuerbarer Energien in Gebäuden statt, organisiert und durchgeführt von Gemeinden, Handwerk, Schulen, Erneuerbare-Energien-Betreibern, Vereinen und anderen örtlichen Initiativen. Die Initiatoren aktualisieren gerade die Webseite, auf der die Veranstaltungen dann kostenlos eingestellt werden können. Ein ebenfalls kostenloser Newsletter, eine eigene Kampagnenzeitung sowie weiteres Aktions- und Werbematerial können ab Mitte März auch über die Webseite bezogen werden.
 
Seit ihrem Start im Jahr 2007 mit Unterstützung der Bundesregierung haben sich bereits mehr als drei Millionen Menschen im Rahmen der Informations- und Marketingkampagne über Solartechnik und andere Klimaschutztechnologien informiert. Sie wird von zahlreichen Verbänden, Verbraucherinitiativen, dem Handwerk und der Messe Intersolar Europe unterstützt.

> Download Gemeinsame Pressemitteilung von DEPV, BWP und BSW pdf 140 KB
> Download Logo Woche der Sonne 2017 jpg 32 KB