Home > Pressemitteilung lesen > Presse > Pressemitteilungen > Energiewende ist eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit

< Zurück zur Übersicht

30.05.2016

Energiewende ist eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit

Prof. Claudia Kemfert vom DIW Berlin betont Bedeutung der Energiewende - Schwankender Ölpreis sollte nicht überbewertet werden - Woche der Sonne und Pellets bietet bundesweit Information und Beratung

Nachhaltig und effizient mit Energie umzugehen sichert einer Industrienation wie Deutschland auch für kommende Generationen den Wohlstand. Darauf weist Prof. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hin. Gegenüber dem BSW-Solar sagte die Energie- und Wirtschaftsexpertin: "Die Energiewende ist längst eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit geworden."

Die Ölpreise sollten bei der Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien keine Rolle mehr spielen. "Ölpreise werden künftig immer stärker schwanken", so Kemfert. Auch Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur der OECD, warnte davor, den Ölpreis zur Entscheidungsgrundlage zu machen: "Für die Verbraucher ist es derzeit einfach, sich durch die niedrigen Preise einlullen zu lassen", so Birol bei einer Tagung im Februar, "aber sie sollten die Signale nicht überhören". Seit dem Tiefstand Anfang des Jahres ist der Ölpreis bereits wieder um rund 50 Prozent gestiegen.

"Wer die Energiewende in den eigenen vier Wänden wagt, wird mittelfristig auch jenseits der Förderprogramme belohnt", sagt Kemfert. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, auch zu Hause auf Erneuerbare Energien zu setzen. "Eine Solarthermie-Anlage ist eine langfristige Investition." Vielfältige Informationen über die persönliche Energiewende bietet die zehnte Woche der Sonne und Pellets an. Vom 17. bis 26. Juni 2016 laden Handwerksbetriebe, Kommunen, Vereine und Initiativen deutschlandweit zu kostenlosen Aktionen und Infoveranstaltungen rund um Solarstrom, Speicher, Solarwärme und Holzpellets ein. Die mit Unterstützung der Bundesregierung ins Leben gerufene Woche der Sonne und Pellets ist eine gemeinsame Kampagne vom Bundesverband Solarwirtschaft und dem Deutschen Pelletinstitut, die unter anderem von der Intersolar Europe unterstützt wird. Wer mit einer eigenen Veranstaltung teilnehmen möchte, kann den Termin kostenlos in den zentralen Veranstaltungskalender auf www.woche-der-sonne.de eintragen. Ab sofort ist auch die kostenlose Aktionszeitung für Solarenergie und Pellets erhältlich.

> Einen Infofilm zum Heizen mit Solar und Holzpellets gibt es auf Youtube.
> Pressemitteilung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und des Deutschen Pelletinstituts (DEPI)