Facebook YouTube Twitter

 
CO2-RECHNER

Wie viel CO2 kann ich mit Holzpellets gegenüber Öl
und Gas einsparen?

Wohnfläche:
qm

Kleiner Pelletkaminofen ganz groß

Junge Familie setzt auf bezahlbare Wärme aus der Kraft von Pellets und Sonne
 

Bezahlbar, regenerativ und aus heimischer Produktion – für Familie Weinhart aus dem oberpfälzischen Nittenau liegen die Vorteile der Heizlösung Pellets klar auf der Hand. „Uns war die langfristige Unabhängigkeit von Öl und Gas sehr wichtig“, erklärt Peter Weinhart (36). Deshalb entschied sich die Familie beim Bau ihres Hauses 2006 für den heimischen Energieträger Holz in seiner modernsten Form – Pellets. Seither sorgt ein Pelletkaminofen im Esszimmer mit einer eingestellten Heizleistung von 9 kW und einem Fassungsvermögen für drei Tonnen Pellets für wohlige Wärme. 


Dieser reicht aufgrund der Hausdämmung mit KfW-40-Standard aus, um eine Wohnfläche von 270 m2 zu beheizen. Unterstützt wird der Ofen durch vier Sonnenkollektoren an der Westfassade. Das Heizsystem ist in einen 600 Liter Frischwasserspeicher eingebunden, der sowohl die Fußbodenheizung bedient als auch das Warmwasser über einen Wärmetauscher bereitet.
 

„Die etwas höheren Anschaffungskosten haben sich mehr als gelohnt“, erklärt der junge Familienvater, denn der Pelletpreis rangiert seit Jahren stabil zirka 40 Prozent unter dem Ölpreis und 30 Prozent unter dem von Gas. Nach sechs Jahren Pellet-Erfahrung fällt das Resümee der Familie rundum positiv aus: „Wir sind sehr zufrieden“, so Weinhart. „Pellets sind umweltfreundlich und bezahlbar, und das ENplus-Qualitätssiegel gibt uns Sicherheit beim Brennstoffkauf. Außerdem finden wir es gut, mit einem heimisch produzierten Brennstoff zu heizen und so die Wertschöpfungskette in Deutschland zu unterstützen.“
 

Datenblatt

Immobilie: Energieeffizienzhaus Standard KfW 40
Baujahr: September 2006-Dezember 2007
Wohnfläche: 270 m2
Heiztechnik: Pelletkaminofen mit Silo (Füllmenge 3 Tonnen) sowie solarer Heizleistungsunterstützung durch vier Hochleistungsflachkollektoren
Heizleistung: Modulierbare Heizleistung 3-13 kW; Kollektormaximalleistung 8,8 kW


Text und Bildmaterial herunterladen (Format: zip 13 MB)